Interne Programmreferenzen zurücksetzen

Beispiele

Referenz

RELOCATE PROGVARS
Die Anweisung löscht smtliche programminternen Referenzen auf existierende Variablen. Die Variablen, die während eines laufenden OBAS-Programmes angesprochen werden, müssen nur beim ersten mal im Variablenspeicher gesucht werden. In jeder Programmanweisung, die auf eine Variable zugreift wird nach einer erfolgreichen Suche nach der Variablen die Speicherposition dieser Variablen direkt im Programmspeicher abgelegt, so dass der Zugriff beim nächsten mal ohne Suche und daher erheblich schneller von statten geht. Mit der RELOCATE PROGVARS-Anweisung werden diese Programminternen Referenzierungen vollständig gelöscht. Der OBAS-Interpreter führt diese Art der Löschung automatisch beim Programmstart durch. Eine manuelle Löschung während eines laufenden Programmes ist in der Regel nur dann sinvoll, wenn ein definierter Grundzustand erreicht werden soll, um zum Beispiel Zeitmessungen durchzuführen.

Siehe auch



Schatten