Fehlermanagement

Beispiele

Referenz

OBAS führt während der Abarbeitung von Programmen umfangreiche Gültigkeitstests durch und erzeugt vielfältige Fehlermeldungen sowohl bei strukturellen Fehlern als auch bei mathematischen Fehlern. Fehler, die während der Abarbeitung von Programmen auftreten, führen normalerweise zum Abbruch des gerade laufenden Programmes. Diese Fehler können abgefangen werden und mit “intelligenten“ Fehlerroutinen kann entsprechend darauf reagiert werden.
Fehler in der syntaktischen Struktur eines Programmmes werden bereits vor der Abarbeitung durch den Parser entdeckt. Diese Fehler können nicht abgefangen werden.
Das Fehlermanagement ist immer lokal innerhalb eines Moduls, d.h. einer Prozedur oder einer anwenderdefinierten Funktion.

ERRN
ERRMSG$
ERRMSGN$( Nummer )

Die beiden Funktionen liefern die Nummer des letzten aufgetretenen Fehlers bzw. die zur Fehlernummer gehörende Textmeldung. Insbesondere die Auswertung der Fehlernummer ist innerhalb von Fehlermodulen hilfreich, um passend auf die verschiedenen möglichen Fehler zu reagieren. Mit der ERRMSGN$-Funktion kann die zu jeder beliebigen Fehlernummer gehörende Zeichenkette abgefragt werden.

ON ERROR GOTO Zeilemarke
OFF ERROR

Mit der Anweisung wird eine Zeilenmarke definiert, die im Fehlerfall angesprungen wird. Ab der Zeilenmarke kann der Programmcode stehen, der den aufgetretenen Fehler behandelt. Mit der OFF ERROR-Anweisung wird eine ON ERROR GOTO-Anweisung wieder deaktiviert.

Siehe auch



Schatten