Programmsteuerung

Beispiele

Referenz

OBAS enthält mehrere Anweisungen, um den Programmlauf zu starten, anzuhalten oder andere Programme nachzuladen. Dieses Kapitel beschreibt die Anweisungen.

LOAD PROG Dateiname$
Die Anweisung lädt ein neues OBAS-Programm in den Programmspeicher und führt ggf. eine syntaktische Prüfung durch. Das Programm wird jedoch nicht gestartet.

RUN [ Dateiname$ ]
Wenn der Interpreter sich im Batch-Modus befindet, so wird das aktuell geladene Programm gestartet. Wenn mit dem Dateinamen$ ein OBAS-Programm angegeben wird, so wird dieses Programm geladen und sofort gestartet. Wenn ein aktuell laufendes Programm die RUN-Anweisung abarbeitet, so werden alle Variablen gelöscht und das Programm wird vom Anfang an neu gestartet.

CHAIN Dateiname$
Mit der Anweisung wird ein anderes OBAS-Programm von der Festplatte nachgeladen und die Abarbeitung wird gestartet. Im Unterschied zur RUN-Anweisung werden die aktuellen Variablen nicht gelöscht, stehen dem nachgeladenen Programm also weiter zur Verfügung.

TERMINAL
STOP PROG

TERMINAL-Anweisung hält das gerade laufende OBAS-Programm an. Mit STOP PROG werden alle derzeit laufenden OBAS-Programme angehalten (falls mehrere Programme zeitgleich laufen sollten).

EXIT
Das gesamte Programmsystem, d.h. INVEP selbst wird beendet. Der mit der Variablen angegebene Wert wird an das aufrufende Steuerungssystem zurückgegeben.

Siehe auch



Schatten