Datenanalyse für Anfechtung und Sanierung

Das Modul INVEP.Quantum zur Ermittlung von Anfechtungs-Tatbeständen sowie den Möglichkeiten einer Sanierung ist absolut einzigartig in Deutschland. Bestehende Buchhaltungen können importiert und in wenigen Minuten ausgewertet werden. Grundlage der Datenanalyse ist dabei die Buchhaltung des insolventen oder sanierungsbedürftigen Unternehmens. Die im GoBD-, GDPdU- oder Excel-Format vorliegende Buchhaltung wird innerhalb weniger Minuten eingelesen und kann danach nach mannigfaltigen Kriterien ausgewertet werden.

Dem Anwender werden leistungsstarke Werkzeuge an die Hand gegeben, mit denen Buchhaltungen mit bis zu 15.000.000 Buchungsvorgängen innerhalb weniger Minuten gruppiert, analysiert und visualisiert werden können. Auch noch größere Buchhaltungen können analysiert werden - allerdings nicht mehr mit der üblichen Verarbeitungsgeschwindigkeit -.

Insbesondere die extrem hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit ermöglicht es dem Anwender, mit den Daten zu spielen, um Konstellationen zu ermitteln, zu erforschen oder zu prüfen. Auf diesem Wege ist es möglich, Anfechtungstatbestände nach §§130-140 InsO zu ermitteln. Die einzigartige dreidimensionale Visualisierung von Finanzströmen, Abhängigkeiten zu Kreditoren und Debitoren, sowie Veränderungen bei jeglichen Kontenkonstellationen ermöglicht eine Gesamtbetrachtung sämtlicher Vorgänge in einer Firma - und das über lange Zeiträume hinweg.

Insbesondere auch bei Firmen in Schieflage, die im Rahmen des ESUG saniert werden sollen, ist eine kurzfristig erstellte Finanzgesamtanalyse sehr viel Wert, da hier essentielle Abhängigkeiten erkannt werden können.

Umfangreiche Möglichkeiten zur Ermittlung des Zeitpunktes der Zahlungsunfähigkeit ermöglichen eine schnelle Abschätzung der Situation. Ein Bild, das die interaktive Analysemaske zeigt, finden Sie hier.

Schauen Sie sich die Beispiele auf der Folgeseite an...
Ein kurzes Video zum Modul

Mehr als 20 Mannjahre an Entwicklungsaufwand, eine internationale Auszeichnung und Millionen analysierte Buchungen sprechen für sich. Es gibt nur ein Original ...

Die Eigenschaften im Überblick

  • Bis zu 15 Millionen Buchungsdatensätze in Minuten analysiert
  • Keine Limitierungen beim Volumen der Buchungsdatensätze
  • Verschiedenste Importfilter für Fremdbuchhaltungen
  • Automatische und manuelle Markierung von auffälligen Zeiten und Buchungsdatensätzen
  • Betrugsanalysen
  • Analysen von Buchungsabhängigkeiten über mehrere Zeitintervalle hinweg (Geldverlagerungen)
  • Weitreichende Gruppierungsmöglicheiten von Konten
  • Automatische Erkennung von essentiellen Debitoren und Kreditoren nach verschiedenen (auch mathematischen) Merkmalen
  • Tagesaktuelle Betrachtung der Zahlungsfähigkeit als Tabelle oder interaktive Grafik zur Feststellung des Zeitpunkts der Zahlungsunfähigkeit
  • Dreidimensionale interaktive Darstellung der Ergebnisse


Schatten