Ausgabe-Formatanweisungen

Beispiele

Referenz

Wie am Anfang dieses Kapitels beschrieben können mit OBAS beliebige Konstanten und Variablen einfach dadurch ausgegeben werden, dass sie in Verbindung mit einer DISP-, PRINT- oder MESSAGE-Anweisung angegeben werden. Das dabei entstehende Erscheinungsbild der Ausgabe entspricht jedoch zumeist keinen ästhetischen Ansprüchen. Um Ausgaben wunschgemäß aufzubereiten, stellt OBAS die USING-Anweisung zur Verfügung. Mit USING kann detailliert angegeben werden, wie eine Ausgabe zu erfolgen hat. OBAS kennt generische Formatierungsangaben, die für alle Datentypen und Konstanten gelten sowie spezielle Formatangaben für bestimmte Datentypen. Eine Formatanweisung ist eine Zeichenkette, deren enthaltene Buchstaben definieren, wie die hinter der Formatanweisung folgenden Werte auszugeben sind. Ein Formatstring besteht aus mehreren Komponenten:

  • Feldspezifikatoren
  • Image-Spezifikatoren
  • Trennzeichen (Delimiter)
  • Konstanten

  • Ein Formatstring besteht aus einem oder mehreren Feldspezifikatoren. Jeder Feldspezifikator definiert das Format oder das Feld für ein bestimmstes Element der Ausgabeliste. Ein Feldspezifikator besteht aus einem oder mehreren Zeichen, den sog. Image-Spezifikatoren, die entweder das Format des Ausgabeelements innerhalb des zugeteilten Feldes oder die Abstände zwischen den einzelnen Elementen der Ausgabeliste festlegen.
    Wenn hintereinander unterschiedliche Parameter ausgegeben werden, so können die Formatierungszeichen hintereinander  geschrieben werden, da OBAS selbständig erkennen kann, ob die aktuell verarbeiteten Formatierungszeichen noch zum aktuellen Parameter gehören. Werden gleichartige Parameter ausgegeben oder soll eine größere Übersichtlichkeit des Formatstrings erzeugt werden, so ist es empfehlenswert, die einzelnen Zeichenkombinationen einer Formatangabe durch Semikolons voneinander zu trennen. Wenn mehrere identische Formatierungszeichen aufeinander folgen, so kann eine solche Angabe dadurch verkürzt werden, dass ein entsprechender numerischer Wiederholungsfaktor davor gesetzt wird.

    Die Formatzeichen im Einzelnen

    Zeichen Datentyp Beschreibung
    X   Spezifiziert ein Leerzeichen zwischen zwei Ausgabeelementen.
    @   Spezifiziert ein Seitenvorschub (Formfeed)
    /   Spezifiziert ein Wagenrücklauf/Zeilenvorschub (CRLF)
    L   Spezifiziert einen Zeilenvorschub
    R   Spezifiziert einen Wagenrücklauf
    ;   Separiert mehrere Formatangaben für unterschiedliche Parameter, wird nicht selbst ausgegeben
    K alle Spezifiziert ein Kompaktformat für alle Datentypen ohne führende oder nachlaufende Leerzeichen
    A String$ Spezifiziert ein Zeichen einer Zeichenkettenvariable. Wenn die Zeichenkettenvariable kürzer als die Anzahl der As ist, so werden Leerzeichen angehängt
    a String$ Spezifiziert ein Zeichen einer Zeichenkettenvariable. Wenn die Zeichenkettenvariable kürzer als die Anzahl der As ist, so werden Leerzeichen an den Anfang eingefügt
    m Datum% Spezifiziert eine Ziffer des Monats einer Datumsangabe, “mm“ gibt den Monat immer zweistellig aus
    t Datum% Spezifiziert eine Ziffer des Tages einer Datumsangabe, “dd“ gibt den Tag immer zweistellig aus
    y Datum% Spezifiziert eine Ziffer des Jahres einer Datumsangabe, “yyyy“ gibt das Jahr vierstellig aus
    H Datum% Spezifiziert eine Ziffer der Stunde einer Datumsangabe, “HH“’ gibt die Stunde immer zweistellig aus
    M Datum% Spezifiziert eine Ziffer der Minute einer Datumsangabe, “MM“’ gibt die Minute immer zweistellig aus
    s Datum% Spezifiziert eine Ziffer der Sekunde einer Datumsangabe, “ss“’ gibt die Sekunde immer zweistellig aus
    : Datum% Spezifiziert das literale Zeichen als Trennzeichen einer Datumsangabe an dieser Position
    / Datum% Spezifiziert das literale Zeichen als Trennzeichen einer Datumsangabe an dieser Position
    . Datum% Spezifiziert das literale Zeichen als Trennzeichen einer Datumsangabe an dieser Position
    , Datum% Spezifiziert das literale Zeichen als Trennzeichen einer Datumsangabe an dieser Position
    t Zahl Konvertiert den aktuellen numerischen Wert in ein Datum, davon ausgehend, dass die Zahl einen julianischen Kalendertag darstellt. Der folgende Formatspezifikator muß ein “K“ oder ein Datumsspezifikator sein.
    M Zahl pezifiziert ein Plus oder Minus als Bestandteil eines numerischen Wertes
    m Zahl Wie M, jedoch an Zahl ranrücken
    S Zahl Spezifiziert ein Minus oder Leerzeichen als Bestandteil eines numerischen Wertes
    s Zahl Wie S, jedoch an Zahl ranrücken
    Z Zahl Spezifiziert eine Ziffer als Bestandteil eines numerischen Wertes, wenn der numerische Wert kleiner als die Anzahl der “Z“ ist, so werden führende Nullen eingefügt
    * Zahl Spezifiziert eine Ziffer als Bestandteil eines numerischen Wertes, wenn der numerische Wert kleiner als die Anzahl der “*“ ist, so werden führende Sternchen eingefügt
    D Zahl Spezifiziert eine Ziffernposition als Bestandteil eines numerischen Wertes, wenn der numerische Wert kleiner als die Anzahl der “D“ ist, so werden führende Leerzeichen eingefügt
    . Zahl Spezifiziert einen Dezimalpunkt als Bestandteil eines numerischen Wertes (amerikanische Schreibweise)
    R Zahl Spezifiziert ein Dezimalkomma als Bestandteil eines numerischen Wertes
    C Zahl Spezifiziert ein Komma als tausender-Separator (amerikanische Schreibweise)
    P Zahl Spezifiziert einen Punkt als tausender Separator, wenn die Zahl kleiner ist als durch die Position des “P“ angegeben, wird in Abhängigkeit von den anderen Spezifikatoren das passende Füllzeichen ausgegeben
    E Zahl Spezifiziert einenExponenten

    Wenn hinter einer Formatanweisung mehr Parameter angegeben werden, als im Formatstring spezifiziert wurden, so werden die zusätzlichen Parameter ignoriert. Sind weniger Parameter vorhanden, als im Formatstring angegeben, so wird ein Image-Fehler erzeugt. Ein Image-Fehler wird auch erzeugt, wenn die Formatangaben nicht zu den folgenden Paramern passen oder wenn eine ungültige Kombination für eine Image-Spezifikation angegeben wird. Image-Fehler können mit einer ON ERROR GOTO-Anweisung abgefangen werden.

Siehe auch



Schatten