Environment-Variablen

INVEP wird basierend auf Datentabellen sowie globalen Einstellungen gesteuert. Zu den globalen Einstellungen, die in der Regel für alle Arbeitsplätze gleich sein sollten, gehören die sog. Environment-Variablen. Die Environment-Variablen werden in der Regel in /etc/profile.local oder /.profile gespeichert. Sie steuern das Basis-Setup von INVEP. Die folgenden Tabellen zeigen die Bedeutung sämtlicher Environment-Variablen auf.

Datenbank-Parameter

Name

Beschreibung

INFORMIXSERVER=servername

Mit diesem Informixserver wird kommuniziert (kein default, muss vorhanden sein)

BIG_FET_BUF_SIZE=nnnnnnn

Fetch-Buffer-Size für den Datenbankzugriff (Standard=100000)

KOVEP_DBNAME=datenbank

INVEP-Datenbankname (Standard=kovep)

INVEP_TRIGGER_LEVEL=n

0: Die Speedup-Tabelle typ_vtrbev wird nicht benutzt (siehe auch –IgnoreTypTrigger)

INVEP_IGNORE_SADR=n

1: Die Speedup-Tabelle vtrbev_sadr wird nicht benutzt (siehe auch –IgnoreSpeedAdr)

INVEP_PHMCHECK=[0|1]

Soll das phonetische Suchsystem auch Ausschließung auf Basis von ’-’ anbieten?

ADRASMC=Num

Trefferschwelle für die automatische Suche im

Adressdialog setzen (Standard=100)

AKTZISSPACE=[1|0]

Leerzeichen zwischen Aktenzeichen und Nummer erzeugen (1=ja, 0=nein)

INSOTYP=[F|P]

Standard-Aktenzeichentyp (F=IN, P=IK)

INVEP_LFDNR_FROM_AUFTRAG=[0|1]

Die laufende Nummer einer Akte wird basierend auf dem Auftragsdatum vergeben (1), Default ist Vergabe der Nummer basierend auf dem Anlegedatum oder Parameter 0

LFDNR_PGROUPING=[0|1]

Laufende Nummern für jeden Anwalt/Notar einzeln vergeben (default aus)

INVEP_BCH_SHORT_BELEG=[0|1|2]

Belegnummern in der Buchhaltung

mit vorangestelltem Konto (Default=0)
1: alleinstehende kontobezogene Belegnummer
2: kontenübergreifende Belegnummer

INVEP_BCH_KTOFORMSTR=“ddd.ddd“

Formatierung von Kontonummern.

Jedes d steht für eine Ziffer oder ein Leerzeichen Statt “d“ kann auch “z“ oder “*“ verwendet werden. In diesem Fall stehen die Platzhalter für führende Nullen oder führende Sterne. Andere Zeichen werden direkt ausgedruckt.

INVEP_LFDNR_FIRST=nnn

Erste laufende Nummer der ersten Akte des Jahres

INVEP_LFDNR_FIRST_[aaa]=nnn

Erste laufende Nummer der ersten Akte des

Jahres für Adresse aaa (RA, Verwalter, Notar)

INVEP_LFDNR_EDITABLE=nnn

Dürfen laufende Nummern in RA-/Prozesssachen editiert werden
Bit 0: laufende RA-Nummern editierbar
Bit 1: laufende Notar-Nummern editierbar

RC_LANG=Sprache

Definition der Kommaseparation (default=german): Achtung, falsche Definition führt zu Unsinn

LANG=Sprache

Definition der Kommaseparation alternativ (default=de_DE@euro)

 

Display-Steuerung

Name

Beschreibung

DISPLAY=[host]:Displaynummer

Ausgabedisplay für X11(Standard vom System vorgegeben)

INVEP_NO_MWINDOW=n

1: kein Multiwindow

INVEP_WIN_REMEMBER=[0|1]

Fensterpositionen (nicht) merken (siehe auch –no_win_remember)

INVEP_LOCAL_PDF=1

Es wird ein lokaler PDF-Viewer gestartet und kein PDF-Viewer auf dem PC

Auswertungsteuerung

Name

Beschreibung

INVEP_GTK2=[0|1]

GTK2 für die Ausgaben Nutzen oder nicht (GTK1=0)(Default=1)

INVEP_MATHEMATICA_ENCODE=[0|1]

In Wolfram-Mathematica-Dateien die Umlaute maskieren (Default=0)

Client-Kommunikation

Name

Beschreibung

INVEP_PORT_7777=nnnn

Kommunikationsport 7777 (siehe auch –port7777)

INVEP_PORT_7778=nnnn

Kommunikationsport 7778 (siehe auch –port7778)

INVEP_PORT_7779=nnnn

Kommunikationsport 7779 (siehe auch –port7779)

INVEP_PORT_7780=nnnn

Kommunikationsport 7780 (siehe auch –port7780)

INVEP_PORT_7781=nnnn

Kommunikationsport 7781 (siehe auch –port7781)

INVEP_PORT_7782=nnnn

Kommunikationsport 7782 (siehe auch –port7782)

INVEP_PORT_7783=nnnn

Kommunikationsport 7783 (siehe auch –port7783)

INVEP_PORT_7784=nnnn

Kommunikationsport 7784 (siehe auch –port7784)

Pfadangaben und Dateisteuerung

Name

Beschreibung

INVEP_PS_VIEWER=Pfadname

Programm zur Anzeige von PS/PDF-Dateien (Standard usr/bin/gv)

DMTXREADCMD=Pfadname

(Standard usr/bin/gv) kompletter Pfadname des Barcodeerkennungsprogramms "dmtxread" (Standard=/usr/local/bin/dmtxread)

GVRCPARAM=RC-Param-String

Resource-Einstellungen für den Aufruf von gv

INVEP_USE_INTERN_WWW=[0|1]

1: System-Browser nutzen, 0: Url an PC übertragen und invepd triggern

INVEP_WWW_BROWSER=Pfadangabe

Standard-Linux-Browser, der benutzt werden soll

INVEP_ASK_FILETIMESTAMP=[0|1]

Beim Erzeugen von statistischen Kenndaten nach Dateinamen fragen (default 0)

Debugging

Name

Beschreibung

ISNODISP=[0|1]

Verbose-Ausgaben nicht anzeigen, sondern nur in Logdatei schreiben

LOGDIR=Pfadname

Verbose-Ausgaben in dieses Verzeichnis schreiben (Standard /prgname/)

LOGAPPEND=[0|1]

Verbose-Ausgabedatei zwischen einzelnen Dateioperationen nicht schließen (Standard=ja)

Archiv- und OCR-Steuerung

Name

Beschreibung

DMTX_OPMTIMIZE=[0|1]

Optimierten Barcodeerkennungsalgorithmus verwenden (Standard=ja)

DMTXOPTIONS_BW=Option-String

Optionen für dmtxread bei s/w Dateien (Standard=“-r 300 -e 120 -E 140 -m 1000“)

DMTXOPTIONS_GREY=Option-String

Optionen für dmtxread bei Grauwert-Dateien (Standard=“-r 75 -e 25 -E 35 -m 400“)

ARCHIV_IMPORT_LEAVE_TMP=[0|1]

Temporärdateien beim Importieren von Archiveinträgen behalten

INVEP_USE_PDFTOPPM=[0|1]

Das OCR-Modul konvertiert alle Seiten mit pdftoppm statt mit pdfimages (Default aus)

INVEP_MAKRO_DISABLE_GLOBAL=nn

Im mit der Zahl nn angegebenen Dialog werden keine globalen Makros zur Auswahl angeboten. Es können mehrere durch Kommata separierte Dialognummern angegeben werden. Beispiel:

INVEP_MAKRO_DISABLE_GLOBAL=58
schaltet die Globalmakros im Archiveditor ab

INVEP_ARCHIV_BIG_PREVIEW=n

Es wird der Faktor für die Gro�anzeige von Vorschaubildern im Dokumentenarchiv festgelegt (Default “x600“ entspricht 600 Pixel)

INVEP_ARCHIV_SMALL_PREVIEW=n

Es wird der Faktor für die kleine Vorschauanzeige von Einträgen im Dokumentenarchiv festgelegt (Default “x300“ entspricht 300 Pixel)

Anwendersteuerung

Name

Beschreibung

INVEP_AUTO_END_TIME=hh:mm

INVEP um diese Uhrzeit automatisch beenden

INVEP_USER_PRE_LOGINCHECK=[0|1]

Nicht angemeldete Anwender dürfen INVEP nicht starten (siehe auch –LoginCheck)



Schatten