Allgemeine Informationen zu Matrizen

Beispiele

Referenz

OBAS stellt eine große Zahl an Funktionen zur Verfügung, mit denen Matrizen und Vektoren bzw. Skalare manipuliert und miteinander verrechnet werden können. Es müssen also keine eigenen Programme für derartige Berechnungen erstellt werden. Alle Matrix-Funktionen fangen mit der Anweisung MAT Zielmatrix = an. Das bedeutet, dass einer Zielmatrix Werte zugewiesen werden, die mit den darauf folgenden Anweisungen gebildet werden.
Die Zielmatrix muss zuvor mit der DIM-Anweisung angelegt worden sein. Die Dimensionen bzw. Abmessungen der Zielmatrix müssen jedoch nicht zwingend mit dem vom folgenden Ausdruck gelieferten Ergebnis übereinstimmen, da OBAS die Zielmatrix im Bedarfsfall selbständig redimensioniert. Redimensionierungen können gleichermaßen zur Vergröserung wie auch zur Verkleinerung von Matrizen führen. Im Rahmen derartiger Redimensionierungen kann auch die Anzahl der Dimensionen geändert werden.
Die meisten Matrix-Anweisungen können nur auf zweidimensionale Matrizen oder einfache Vektoren angewendet werden. Da die Abmessungen einer Matrix erst zum Zeitpunkt der Verarbeitung bekannt sind, können entsprechende Fehler auch erst zu diesem Zeitpunkt erkannt werden und nicht bereits während der Verarbeitung der Programmzeile durch den Parser. Wenn also während der Verarbeitung ungültige Matrixdimensionen miteinander verknüpft werden oder ungültige Operatoren auf Matrizen und Variablen angewendet werden, dann erzeugt der Interpreter die Fehlermeldungen

                      1005: Dimensionierung hat zu viele Dimensionen
oder
                      1009: Dimensionierungen passen nicht

MAT ZielMatrix = CON
MAT ZielMatrix = ZER
MAT ZielMatrix = IDN

Matrizen und Vektoren initialisieren

MAT Matrix = SORT Spaltennummer
Matrizen sortieren

MAT Matrix = JUL2HUM Spaltennummer
MAT Matrix = HUM2JUL Spaltennummer

Spalten vom julianischen oder in das julianische Format umrechnen

MAT ZielMatrix = Quellmatrix
Matrizen zuweisen

MAT ZielMatrix = GETDIM Quellmatrix
Abmessungen einer Matrix abfragen

MAT Zielmatrix +|-|*|/|ˆ|MOD|== ( Wert )
Arithmetische oder boolsche Operationen auf Matrizen durchführen

MAT ZielMatrix = TRN Quellmatrix
Matrix transposnieren

MAT Zielmatrix = WIDMXREAD WidgetName$|WidgetId [; Col1#Col2#..."]
Auf dem Bildschirm angezeigte Matrix auslesen

MAT Zielmatrix = CSTAT|RSTAT QuellMatrix [; “Parameter,...“]
Statistische Kennwerte einer Matrix ermitteln

MAT Zielmatrix = CSUM|RSUM QuellMatrix
Spalten- oder Zeilensummen einer Matrix ermitten und in Vektor speichern

MAT Zielmatrix = JHASH Tokens$ [; “Separatorzeichen“]
Jenkins Hash für alle Tokens (Wörter) einer Zeichenkette ermitteln und in Vektor speichern.

MAT EXPORT QuellMatrix TO Dateiname$ [OPTIONS Optionen$]
Matrix exportieren und in Datei speichern

Siehe auch



Schatten