Word und LaTeX - Druckvariablen für Word und LaTeX- Allgemein

Beispiele

Bild einfügen

Ist in einem Dokument die Druckvariable «#include typ=pic name=ask» eingefügt, öffnet sich eine Dateiauswahl. Die Größe des Bildes kann durch %-Angaben angepasst werden. Wenn z. B. das Bild nur halb so groß sein soll, muss die Druckvariable um diese Parameter ergänzt werden. Für dieses Beispiel also:
«#include typ=pic name=ask scale=50, scale=50»

Dokument aus dem Archiv einfügen

Wenn z. B. an ein Word- oder LaTeX-Dokument automatisch der jeweilige Eröffnungsbeschluss angefügt werden soll, fügen Sie auf der letzten Seite folgende Druckvariable ein: «#include typ=archiv name=eobeschluss.pdf»
Das Dokument im Archiv muss genau diesen Namen haben eobeschluss und den Typ PDF

Anrede und Abrede

Die Anrede wird entsprechend dem Anredeschlüssel gedruckt, der bei der Adresse hinterlegt ist. Dieser Anredeschlüssel wird von INVEP automatisch - passend zur gewählten "Anrede" - eingetragen, kann jedoch auch geändert werden. Entsprechend zu den Anreden werden auch die Abreden am Briefende automatisch passend gedruckt.

Ist also z. B. in der Adresse bei Anrede "Rechtsanwalt" eingestellt, so wird als Anrede "Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt ..." und als Abrede am Briefende "Mit freundlichen kolligialen Grüßen" gedruckt.

Drittschuldnerforderungen als Tabelle

Um die Forderungen der Drittschuldner als Tabelle in einem Word- oder LaTeX-Dokument darzustellen, müssen Sie zunächst die Druckvariable «BetragListe3» in das Dokument einfügen und darunter die Tabelle für die Forderungen an die jeweiligen Drittschulder. Eine Beispiel-Vorlage sehen Sie hier und wie der Brief mit ausgefüllten Druckvariablen aussieht, sehen Sie hier.

Erläuterung

Wenn Sie bei gehaltener Strg-Taste den Buchstaben f drücken, wird ein Feld eingeblendet, mit dem Sie nach Begriffen auf dieser Seite des Handbuchs suchen können.

Die hier beschriebenen Druckvariablen werden durch die entsprechenen Daten der Bereiche InsO (Stammdaten, Gläubigerverwaltung, Drittschuldnerverwaltung und Weitere Personen), Notar und Prozess ersetzt. Einige Druckvariablen stehen nur für bestimmte Bereiche zur Verfügung, dies ist dann in der Beschreibung vermerkt.

Um die Druckvariablen zu verwenden, können Sie diese auch hier aus dem Dashboard kopieren und in Ihr Word- oder LaTeX-Dokument einfügen.

Allgemein

Druckvariable Beschreibung
«AktJahr» Das aktuelle Jahr wird eingefügt.
«AktDatum» Das aktuelle Datum wird eingefügt.
«DatumAuftrag» Das Datum aus dem Feld [Eingang] in den Stammdaten.
«DatumAuftrag30Tage» Das Datum aus dem Feld [Eingang] in den Stammdaten + 30 Tage.
«#include typ=pic name=ask» Wenn diese Druckvariable eingefügt ist, öffnet sich eine Dateiauswahl. Optional können noch die Parameter in % für die Bildgröße eingegeben werden.
Siehe auch "Beispiele"
«#include typ=barcode» Der Barcode wird eingefügt.
«#include typ=archiv name=archiv_name» Es wird entsprechend dem in der Druckvariablen eingegebenen archiv_namen das Dokument aus dem Dokumentenarchiv eingefügt, das diesen Namen trägt. Der Name muss vollständig eingegeben werden und bezieht sich immer auf das gewählte Verfahren oder Projekt.
Siehe auch "Beispiele"
«#include typ=archiv=archiv snr=nnn» Es wird das Dokument mit der eingegebenen Archiv-snr (nnn ist durch die Nummer zu ersetzen) eingefügt. Die Datensatznummer ist eine absolute Archiv-snr ohne Verfahrens- oder Projektbezug.
«lfdnr» Laufende Aktennummer. Diese intern vergebene Nummer wird z. B. in der Titelzeile des Dokumentenarchivs angezeigt.
«AZintern» Internes Aktenzeichen aus den Stammdaten.
«AZinternMT» Internes Aktenzeichen - mit vorangestelltem Text "Unser Zeichen:" aus den Stammdaten.
«Vbez» Verfahrensbezeichnung aus den Stammdaten.
«langbezZP» Verfahrensbezeichnung aus den Stammdaten (nur Prozesssachen).
«ProjektSnr» Datensatznummer des Verfahrens oder Projekts (steht im "Ministatus" hinter dem #)
«ProjektSnrB32» Datensatznummer des Verfahrens oder Projekts. Aus der 6-stelligen Nummer wird eine 4-stellige Buchstaben-Ziffern-Kombination (steht im "Ministatus" hinter der Datensatznummer)
«Rubrum» Verfahrensrubrum aus den Stammdaten.
«Verfahren» Art des Verfahrens (nur InsO).
›ArchivSnr Nummer des Dokuments im Archiv.
›DatumFrist Eingegebenes Datum im Feld "Frist" in der Formularauswahl.
›DatLSchr Eingegebenes Datum - mit vorangestelltem Text "Ihr Schreiben vom:" - im Feld "Ihr Schreiben vom" in der Formularauswahl.
›DatLSchOT Eingegebenes Datum im Feld "Ihr Schreiben vom" in der Formularauswahl.

Briefkopfsteuerung (Unterordner in Allgemein)

Druckvariable Beschreibung
«BriefkopfAus» Briefkopf ausschalten.
«BriefkopfEin» Briefkopf einschalten.
«Briefkopf:Name» Hier den Namen des Briefkopfs eintragen. Der Briefkopf muss mit diesem Namen im Verzeichnis "Briefkopf" vorhanden sein.

Abschriftensteuerung (Unterordner in Allgemein)

Druckvariable Beschreibung
‹‹BeglAbschr?•Beglaubigte Abschrift•›› Damit der Text für die beglaubigte Abschrift im Worddokument eingefügt wird, muss in der Formularauswahl im Feld "beglaubigte Abschrift" die gewünschte Anzahl eingegeben werden. Der Text "Beglaubigte Abschrift" kann auch durch einen anderen Text ersetzt werden.
‹‹EinfAbschr?•Einfache Abschrift•›› Damit der Text für die einfache Abschrift im Worddokument eingefügt wird, muss in der Formularauswahl im Feld "Abschrift" die gewünschte Anzahl eingegeben werden. Der Text "Einfache Abschrift" kann auch durch einen anderen Text ersetzt werden.
‹‹OrigAbschr?••›› Der Text, der gedruckt werden soll, muss zwischen den •• eingegeben werden. Damit der Text im Worddokument eingefügt wird, muss in der Formularauswahl im Feld "Original" die gewünschte Anzahl eingegeben werden.
‹‹AkteAbschr?••›› Der Text, der gedruckt werden soll, muss zwischen den •• eingegeben werden. Damit der Text im Worddokument eingefügt wird, muss in der Formularauswahl im Feld "Aktenabschrift" die gewünschte Anzahl eingegeben werden.

Bank (Unterordner in Allgemein)

Druckvariable Beschreibung
«Bank» Bankname aus den Stammdaten.
«BLZ» Bankleitzahl aus den Stammdaten.
«Kto» Kontonummer aus den Stammdaten.
«IBAN» IBAN aus den Stammdaten.
«BIC» BIC aus den Stammdaten.

Finanzamt (Unterordner in Allgemein)

Druckvariable Beschreibung
«FaAdresse» Adresse des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Finanzamts.
«FaName» Firmenname des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Finanzamts.
«FaBankVerb» Bankverbindung (BIC und IBAN) des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Finanzamts.
«StNr» Steuernummer aus den Stammdaten.

Gericht (Unterordner in Allgemein)

Druckvariable Beschreibung
«Gericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Gericht.
«GenitivGericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Gericht in Genitivform.
«ArtikelGenitivGericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Gericht in Genitivform mit vorangestelltem Artikel.
«GerichtFax» Faxnummer des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts.
«GerStrOrt» Straße, Postleitzahl und Ort (mehrzeilig) des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts (nur InsO).
«GerStrOrtEZ» Straße, Postleitzahl und Ort (einzeilig) des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts (nur InsO).
«GerichtP» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Gericht mit vollständiger Anschrift (nur Prozesssachen).
«GerichtPRef» Referatskennzeichen des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts (nur Prozesssachen).
«GerichtPAz» Aktenzeichen des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts (nur Prozesssachen).
«GerichtPAzComb» Referatskennzeichen und Aktenzeichen als Einheit des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Gerichts (nur Prozesssachen).
«GerichtP1Instanz» Gericht der I. Instanz mit vollständiger Adresse aus den Stammdaten, falls mehrere Instanzen (nur Prozesssachen).
«GerichtP1InstanzFax» Faxnummer des Gerichts der I. Instanz aus den Stammdaten, falls mehrere Instanzen (nur Prozesssachen).
«GerichtP1InstanzPRef» Referatskennzeichen des Gerichts der I. Instanz aus den Stammdaten, falls mehrere Instanzen (nur Prozesssachen).
«GerichtP1InstanzPAz» Aktenzeichen des Gerichts der I. Instanz aus den Stammdaten, falls mehrere Instanzen (nur Prozesssachen).
«RegGericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Registergericht.
«RegGerichtFax» Faxnummer des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Registergerichts.
«RegGenitivGericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Registergericht in Genitivform.
«RegArtikelGenitivGericht» Zuständiges, in den Stammdaten eingetragenes, Registergericht in Genitivform mit vorangestelltem Artikel.
«Repfl» Nachname des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Rechtspflegers (nur InsO).
«RepflAnrede» Zusatzanrede des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Rechtspflegers (nur InsO).
«Richter» Nachname des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Richters (nur InsO).
«UdG» Nachname des zuständigen, in den Stammdaten eingetragenen, Beamten (nur InsO).
«HAREG» In den Stammdaten eingetragene Handelsregisterkennung.

Adressen

Druckvariable Beschreibung
«Adresse» Ausgewählte Adresse oder die Adresse des Vertreters bzw. die Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Vertreteradresse.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Firmenname
  2. Zeile: Zusatzanrede
  3. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«AdresseOhneAbt» Ausgewählte Adresse ohne Adresszusatz oder die Adresse des Vertreters bzw. die Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Vertreteradresse.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Firmenname
  2. Zeile: Zusatzanrede
  3. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  4. Zeile: Straße
  5. Zeile: PLZ Ort
  6. Zeile: Staatsname
«Adresse2» Ausgewählte Adresse oder die Adresse des Vertreters bzw. die Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Vertreteradresse.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Firmenname Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Adresszusatz
  4. Zeile: Straße
  5. Zeile: PLZ Ort
  6. Zeile: Staatsname
«AdresseDirekt» Ausgewählte Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Firmenname
  2. Zeile: Zusatzanrede
  3. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«AdresseOVbfG» Ausgewählte Adresse oder die Adresse des Vertreters (Adresse des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat) bzw. die Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist oder der Vertreter keine Geldempfangsvollmacht hat, sonst die Vertreteradresse.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Firmenname
  2. Zeile: Zusatzanrede
  3. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«AdresseOrt» Ort der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird der Ort der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst der Ort der Vertreteradresse.
«AdresseEMail» E-Mail der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die E-Mail der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die E-Mail der Vertreteradresse.
«AdresseDirektOrt» Ort der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrFax» Faxnummer - mit vorangestelltem Text "Fax:" - der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«AdrFaxOT» Faxnummer der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«AdrName» Firmenname, Vorname und Nachname der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Firmenname, Vorname Nachname

«AdrNameAlternate» Vorname, Nachname und Firmenname der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt: Vorname Nachname Firmenname
«AdrNameDirekt» Firmenname, Vorname und Nachname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Firmenname, Vorname Nachname

«AdrFirma» Firmenname der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«AdrFirmaGenitiv» Firmenname - in Genitivform - der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«AdrFirmaGenitivArtikel» Firmenname - in Genitivform mit vorangestelltem Artikel - der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«AdrFirmaDirekt» Firmenname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrFirmaDirektGenitiv» Firmenname - in Genitivform - der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrFirmaDirektGenitivArtikel» Firmenname - in Genitivform mit vorangestelltem Artikel - der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrVName» Firmenname, Vorname und Nachname des Vertreters - mit vorangestelltem Text
", vertreten durch:" - der ausgewählten Adresse.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

, vertreten durch: Firmenname, Vorname Nachname

«AdrVNa» Firmenname, Vorname und Nachname - mit vorangestelltem Text "Ihr Mandant:" - der ausgewählten Adresse, wenn ein Vertreter vorhanden ist, sonst nichts (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Ihr Mandant: Firmenname, Vorname Nachname

«AdrVNaOZ» Firmenname, Vorname und Nachname der ausgewählten Adresse, wenn ein Vertreter vorhanden ist, sonst nichts (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Firmenname, Vorname Nachname

«AdrVNa_E» Firmenname, Vorname und Nachname - mit vorangestelltem Text "Your client:" - der ausgewählten Adresse (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Your client: Firmenname, Vorname Nachname

«AdresseGeVm» Ausgewählte Adresse oder die Adresse des Vertreters, wenn ein Vertreter vorhanden ist (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht und die Korrespondezadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«AdrVGeVm» Firmenname, Vorname und Nachname - mit vorangestelltem Text "Ihr Mandant:" - der ausgewählten Adresse, wenn ein Vertreter vorhanden ist, sonst nichts (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht und die Korrespondezadresse werden ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Ihr Mandant: Firmenname, Vorname Nachname

‹•AdressePersoenl?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für den Brief, wenn vertraulich aktiviert ist.
  2. Bei "Nein" den Text für den Brief, wenn vertraulich nicht aktiviert ist.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn bei der Adresse "vertraulich" aktiviert ist (Adresse des Vertreters wird ignoriert), sonst der Text aus "Nein".
‹direkt•vertreter› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "direkt" den Text für den Brief an die ausgewählte Adresse direkt.
  2. Bei "vertreter" den Text für den Brief an den Vertreter der ausgewählten Adresse.
Der Text aus "vertreter" wird eingefügt, wenn ein Vertreter vorhanden ist, sonst der Text aus "direkt".
‹•Vertreter?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für den Brief an den Vertreter der ausgewählten Adresse.
  2. Bei "Nein" den Text für den Brief an die ausgewählte Adresse direkt.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn ein Vertreter vorhanden ist, sonst der Text aus "Nein".
«Vertreter» Adresse des Vertreters zur ausgewählten Adresse (ausgewählte Adresse und die Korrespondezadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Firmennname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
‹•VertrGeVm?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für den Brief an den Vertreter mit Geldempfangsvollmacht der ausgewählten Adresse.
  2. Bei "Nein" den Text für den Brief an die ausgewählte Adresse direkt oder den Vertreter ohne Geldempfangsvollmacht.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn ein Vertreter mit Geldempfangsvollmacht vorhanden ist, sonst der Text aus "Nein".

DB-interne Adressdaten (Unterordner in Adressen)

Druckvariable Beschreibung
«AdresseSnr» Eindeutige Datensatznummer der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdresseSnrB32» Eindeutige Datensatznummer der ausgewählten Adresse, aus der 6-stelligen Nummer wird eine 4-stellige Buchstaben-Ziffern-Kombination (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«PrjAdresseSnr» Projektbezogene Datensatznummer der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«PrjAdresseSnrB32» Projektbezogene Datensatznummer der ausgewählten Adresse, aus der 6-stelligen Nummer wird eine 4-stellige Buchstaben-Ziffern-Kombination (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdresseHash» Eindeutige Kennung der ausgewählten Adresse - Passwort für den Internetzugang - (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).

Bankdaten (Unterordner in Adressen)

Druckvariable Beschreibung
«AdrBankVerbBIC» BIC aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankVerbBLZ» Bankleitzahl aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankVerbName» Bankname aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankVerbKonto» Kontonummer aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankVerbIBAN» IBAN aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankVerbInhaber» Kontoinhaber aus der Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankValue» Betrag, der im Feld "Wert / Fibuwert (Schuldner)" bei der Bankverbindung der ausgewählten Adresse eingetragen ist (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert, wenn er keine Geldempfangsvollmacht hat).
«AdrBankValueDirekt» Betrag, der im Feld "Wert / Fibuwert (Schuldner)" bei der Bankverbindung der ausgewählten Adresse eingetragen ist (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert).
«AdrBankVerb» Bankverbindung der ausgewählten Adresse (Bankverbindung des Vertreters wird ignoriert).
Die Bankverbindung wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: BIC
  2. Zeile: IBAN
«AdrBankVerbV» Bankverbindung des Vertreters der ausgewählten Adresse.
Die Bankverbindung wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: BIC
  2. Zeile: IBAN

Originaladressen (Unterordner in Adressen)

Druckvariable Beschreibung
«AdrOrigFirma» Firmenname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigZanrede» Zusatzanrede der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigTitel» Titel der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigVname» Vorname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigZname» Nachname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigNzusatz» Nachnamenszusatz der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigAbt» Adresszusatz der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigStr» Straße der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigPlz» Postleitzahl der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigOrt» Ort der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigStaat» Staatsname der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«AdrOrigAnredeschluessel» Anredeschlüssel der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).

Aktenzeichen (Unterordner in Adressen)

Druckvariable Beschreibung
«FremdAz» Geschäftszeichen - mit vorangestelltem Text "Ihr Zeichen:" - der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondenzadresse, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird das Geschäftszeichen aus der Vertreteradresse gedruckt (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«FremdAzOT» Geschäftszeichen der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters, wenn ein Vertreter vorhanden ist (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
«FremdAzV» Geschäftszeichen der Vertreteradresse, wenn ein Vertreter vorhanden, sonst nichts - mit vorangestelltem Text "Ihr Zeichen:" - der ausgewählten Adresse.
«FremdAz_E» Geschäftszeichen der ausgewählten Adresse (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«FremdAzV_E» Geschäftszeichen der Vertreteradresse, wenn ein Vertreter vorhanden, sonst nichts - mit vorangestelltem Text "Your ref.:" - der ausgewählten Adresse.

Anreden (Unterordner in Adressen)

Druckvariable Beschreibung
«Anrede» Anrede der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondezadresse - jeweils wie für die Adresse im Adressarchiv gespeichert -, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Anrede aus der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Anrede aus der Vertreteradresse.
Siehe auch "Beispiele"
«AdresseAnrede» Anrede der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondezadresse - jeweils wie für die Adresse im Verfahren gespeichert - , wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Anrede aus der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Anrede aus der Vertreteradresse.
Siehe auch "Beispiele"
«AdresseDirektAnrede» Anrede der ausgewählten Adresse - jeweils wie für die Adresse im Verfahren gespeichert - (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Siehe auch "Beispiele"
«AdresseDirektAbrede» Abrede (Briefende) entsprechend der Anrede der ausgewählten Adresse - jeweils wie für die Adresse im Verfahren gespeichert - (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Siehe auch "Beispiele"
«Abrede» Abrede (Briefende) entsprechend der Anrede der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters bzw. der Korrespondezadresse - jeweils wie für die Adresse im Adressarchiv gespeichert -, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Anrede aus der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Anrede aus der Vertreteradresse.
Siehe auch "Beispiele"
«AnredeOVbfG» Anrede der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht wird ignoriert) bzw. der Korrespondezadresse - jeweils wie für die Adresse im Adressarchiv gespeichert -, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Anrede aus der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Anrede aus der Vertreteradresse (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht wird ignoriert).
Siehe auch "Beispiele"
«AbredeOVbfG» Abrede (Briefende) entsprechend der Anrede der ausgewählten Adresse oder der Adresse des Vertreters (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht wird ignoriert) bzw. der Korrespondezadresse - jeweils wie für die Adresse im Adressarchiv gespeichert -, wenn eine von beiden vorhanden ist. Sind eine Vertreter- und eine Korrespondenzadresse vorhanden, wird die Anrede aus der Korrespondenzadresse gedruckt, wenn bei der Adresse "Brief an Korrespond." aktiviert ist, sonst die Anrede aus der Vertreteradresse (Adresse des Vertreters ohne Geldempfangsvollmacht wird ignoriert).
Siehe auch "Beispiele"

Insolvenz

Allgemein (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«DatumAnmfrist» Datum der Anmeldefrist der Forderungen aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 9).
«DatumA» Datum des Insolvenzantrags aus den Stammdaten (Feld "Antrag").
«DatumAM1» Datum des Insolvenzantrags aus den Stammdaten (Feld "Antrag") minus ein Tag.
«DatumE» Datum der Eröffnung des Verfahrens aus den Stammdaten (Feld "Eröffnung").
«DatumEM1» Datum der Eröffnung des Verfahrens aus den Stammdaten (Feld "Eröffnung") minus ein Tag.
«DatumEinstell» Datum der Einstellung des Verfahrens aus den Stammdaten (Feld "Einstellung").
«DatumV» Datum der vorläufigen Insolvenzverwaltung aus den Stammdaten (Feld "vorl.Verwalt.").
«DatumSVBest» Datum der Bestellung Sachverständiger / Gutachter aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 23010).
«DatumPTF» Datum des ersten Prüfungstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 6 inkl. Unterkategorien).
«DatumZeitPTF» Datum und Uhrzeit des ersten Prüfungstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 6 inkl. Unterkategorien).
«DatumPTL» Datum des letzten (aktuellen) Prüfungstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 6 inkl. Unterkategorien).
«DatumZeitPTL» Datum und Uhrzeit des letzten (aktuellen) Prüfungstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 6 inkl. Unterkategorien).
«DatumAMarm» Datum der Einstellung nach § 207 (Massemarmut) aus den Stammdaten (Feld "Massearmut").
«DatumAMunzul» Datum der Masseunzulänglichkeit nach § 208 aus den Stammdaten (Feld "Masseunzul.").
«DatumMangM» Datum der Abweisung mangels Masse aus den Stammdaten (Feld "Abw.m.Masse").
«DatumRBVersagt» Datum Versagung der Restschuldbefreiung aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 27005).
«DatumRBErteilt» Datum Erteilung der Restschuldbefreiung aus den Stammdaten (Feld "RSB erteilt").
«DatumRSB» Datum Ankündigung der Restschuldbefreiung aus den Stammdaten (Feld "RSB ankünd.").
«DatumSchlussT» Datum des letzten (aktuellen) Schlusstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 4).
«DatumZeitSchlussT» Datum und Uhrzeit des letzten (aktuellen) Schlusstermins aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 4).
«DatumTreuhandphase» Datum Anfang der Treuhandphase aus den Stammdaten (Feld "RSB ankünd.").
«GerichtRef» Referatskennzeichen aus den Stammdaten (erstes Feld bei "Aktenzeichen").
«GerichtAz» Aktenzeichen aus den Stammdaten (zweites Feld bei "Aktenzeichen").
«GerichtAzComb» Referatskennzeichen und Aktenzeichen als Einheit aus den Stammdaten (Felder bei "Aktenzeichen").
«Memo» Memo zur ausgewählten Adresse (nur Gläubiger und Drittschuldner).
«Whrg» Dieses Feld wird immer durch EUR ersetzt.
›SbKnz Hier wird das Sachbearbeiter-Kürzel eingefügt, wie in der Formularauswahl im Feld "Sachbearbeiter" eingetragen.

Das Kürzel wird von INVEP automatisch so in das Feld "Sachbearbeiter" eingetragen, wie in der Anwenderverwaltung - für den der den Brief schreibt - gespeichert.

«TabelleTel» Telefonnummer aus der Adresse des Tabellensachbearbeiters aus den Stammdaten.
«Gutachterbestellung» Datum Gutachten aus der Terminverwaltung (Termin Nr. 23).
‹•ist_eingestellt?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für Verfahren mit Einstellungsdatum.
  2. Bei "Nein" den Text für Verfahren ohne Einstellungsdatum.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn ein Datum im Feld "Einstellung" in den Stammdaten vorhanden ist, sonst der Text aus "Nein".
‹•ist_eroeffnet?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für Verfahren mit Eröffnungsdatum.
  2. Bei "Nein" den Text für Verfahren ohne Eröffnungsdatum.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn ein Datum im Feld "Eröffnet" in den Stammdaten vorhanden ist, sonst der Text aus "Nein".
‹•ist_antrag?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für Verfahren mit Antragsdatum.
  2. Bei "Nein" den Text für Verfahren ohne Antragsdatum.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn ein Datum im Feld "Antrag" in den Stammdaten vorhanden ist, sonst der Text aus "Nein".

Schuldner (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«Schuldner» Adresse des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
«SchuldnerK» Adresse des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
«SchuldnerWohnhaft» Adresse des Schuldners ohne Namen in einer Zeile aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Straße, PLZ Ort

«SchuldnerEinzeilig» Adresse des Schuldners in einer Zeile aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz Firmenname Adresszusatz Straße PLZ Ort

«SchuldnerZeile» Adresse des Schuldners in zwei Zeilen aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz, Firmenname, Adresszusatz
Straße, PLZ Ort

«SchuldnerGDatum» Geburtsdatum des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«SchuldnerTelefon» Telefonnummer des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«SchuldnerOrt» Postleitzahl und Ort des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«SchNaNa» Nachname des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Nachname Nachnamenszusatz

«SchNaVna» Vorname des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«SchNa» Vor- und Nachname des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz Firmenname

«SchGZ» Geschäftszeichen des Schuldners aus den Stammdaten (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
‹•SchuldnerSex?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für einen männlichen Schuldner.
  2. Bei "Nein" den Text für einen weiblichen Schuldner.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn bei der Adresse des Schuldners "männlich" oder "sonstiges" eingestellt ist, sonst der Text aus "Nein".

Verwalter (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«Verwalter» Adresse des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede Titel Vorname Nachname
  2. Zeile: Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Straße
  4. Zeile: PLZ Ort
«VerwalterK» Adresse des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Titel Vorname Nachname
  2. Zeile: Straße
  3. Zeile: PLZ Ort
«VerwalterNzZeile» Adresse des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters in einer Zeile aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname, Nachnamenszusatz, Straße, PLZ Ort

«VerwalterZeile» Adresse des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters in einer Zeile aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Titel Vorname Nachname, Straße, PLZ Ort

«VerwTStrOrt» Straße, Postleitzahl und Ort des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters in einer Zeile aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Straße, PLZ Ort

«VerwStrOrt» Straße, Postleitzahl und Ort des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Straße
  2. Zeile: PLZ Ort
«VerwPLZ» Postleitzahl des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwOrt» Ort des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwStr» Straße des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwNzusatz» Nachnamenszusatz des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwVerNzusatz» Nachnamenszusatz des Verwalters aus den Stammdaten. Der Nachnamenszusatz des vorläufigen Verwalters wird nur dann eingetragen, wenn kein Verwalter in den Stammdaten vorhanden ist.
«VerwName» Vor- und Nachname des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Vorname Nachname

«VerwNName» Nachname des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Nachname

«VerwNNameOT» Nachname ohne Titel des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwKZ» Namenskürzel des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwTel» Telefonnummer des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwFax» Faxnummer des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwEMail» E-Mail des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwAnrede» Anrede des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwZAnrede» Zusatzanrede des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwGZ» Geschäftszeichen des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwBez» Gewählte Funktion aus den Stammdaten. Für die Funktion "vorl. Ver-/Sachwalter" wird vorläufiger Insolvenzverwalter eingetragen.
«VerwBezSachw» Gewählte Funktion aus den Stammdaten. Für die Funktion "vorl. Ver-/Sachwalter" wird vorläufiger Sachverwalter eingetragen.
«VerwBezSachwDativZu» Für die Funktion "vorl. Ver-/Sachwalter" wird vorläufiger Insolvenzverwalter mit vorangestelltem zum / zur eingetragen.
«VerwBezDativ» Funktion - in Dativform - des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
«VerwBezDativZu» Funktion - in Dativform mit vorangestelltem zum oder zur - des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.
‹•VerwSex?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für einen männlichen Verwalter.
  2. Bei "Nein" den Text für einen weiblichen Verwalter.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn bei der Adresse des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters "männlich" oder "sonstiges" eingestellt ist, sonst der Text aus "Nein".
«VerwVer» Funktion des Verwalters aus den Stammdaten mit dem Zusatz ...vergütung.
«VerwTitel» Titel des Verwalters oder des vorläufigen Verwalters aus den Stammdaten.

Sachverständiger (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«Sachverst» Vor- und Nachname des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Nachname, Titel Vorname

«SachverstK» Adresse des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Titel Vorname Nachname
  2. Zeile: Straße
  3. Zeile: PLZ Ort
«SachverstName» Vor- und Nachname des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Vorname Nachname

«SachverstNName» Nachname des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Nachname

«SachverstTStrOrt» Straße, Postleitzahl und Ort des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Straße, PLZ Ort

«SachverstStrOrt» Straße, Postleitzahl und Ort des Sachverständigen aus den Stammdaten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Straße
  2. Zeile: PLZ Ort
«SachverstEMail» E-Mail des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstPLZ» Postleitzahl des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstOrt» Ort des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstStr» Straße des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstTel» Telefonnummer des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstKZ» Namenskürzel des Sachverständigen aus den Stammdaten.
«SachverstFax» Faxnummer des Sachverständigen aus den Stammdaten.

Buchhaltung (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«BCHSAusgaben» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Augabenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Ausgabenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHSEinnahmen» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Einnahmenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Einnahmenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHSDebitoren» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Debitorenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Debitorenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHAnzDebitoren» Anzahl der Debitorenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Debitorenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHSKreditoren» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Kreditorenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Kreditorenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHAnzKreditoren» Anzahl der Kreditorenkonten (alle Konten mit Kontotyp "Kreditorenkonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHSBestand» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Bestandskonten (alle Konten mit Kontotyp "Bestandskonto") für das gewählte Verfahren.
«BCHSFinanz» Summe der Buchungen bzw. Bestand der Finanzkonten (alle Konten mit Kontotyp "Finanzkonto") für das gewählte Verfahren.

Schlussrechnung (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«AnlageVermoegen» Summe Anlagevermögen (alle Konten mit Zugehörigkeit "Anlagevermögen") für das gewählte Verfahren.
«UmlaufVermoegen» Summe Umlaufvermögen (alle Konten mit Zugehörigkeit "Umlaufvermögen") für das gewählte Verfahren.
«MasseSchulden» Summe Masseschulden (alle Konten mit Zugehörigkeit "Masseschulden nach IE" und "Masseschulden vor IE") für das gewählte Verfahren.
«MasseKosten» Summe Massekosten (alle Konten mit Zugehörigkeit "Massekosten") für das gewählte Verfahren.
«AusAbsonderungen» Summe Aus- und Absonderungen (alle Konten mit Zugehörigkeit "Aus-/Absonderungen", "Aus-/Absonderungen ohne § 171 InsO" und "Aus-/Absonderungen mit § 171 InsO") für das gewählte Verfahren.
«SchlussSummeEinnahmen» Summe der Einnahmen für das gewählte Verfahren.
«SchlussSummeAusgaben» Summe der Ausgaben für das gewählte Verfahren.
«SchlussSummeDifferenz» Überschuss (Einnahmen minus Ausgaben) für das gewählte Verfahren.

Forderungseinzug (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«SachbFE» Nachname des Sachbearbeiters für den Forderungseinzug aus den Stammdaten.
«SachbFEVZ» Vor- und Nachname des Sachbearbeiters für den Forderungseinzug aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Vorname Nachname

«SachbFEKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters für den Forderungseinzug aus den Stammdaten.
«SachbFEEMail» E-Mail des Sachbearbeiters für den Forderungseinzug aus den Stammdaten.
«SchuLfdNr» Lfd.Nr. des gewählten Drittschuldners aus der Drittschuldnerverwaltung.
«BetragS» Der noch offene Forderungsbetrag des gewählten Drittschuldners aus der Drittschuldnerverwaltung.
«BetragListe3» Datum, Rechnungsnummern und Forderungen des gewählten Drittschuldners aus der Drittschuldnerverwaltung in einer Tabelle. Diese Tabelle muss unterhalb der Druckvariablen eingefügt werden, siehe Vorlage
Siehe auch "Beispiele"

Die Druckvariable «BetragListe3» kann nur zusammen mit der Tabelle verwendet werden.

«DSSForderung» Summe aller Forderungen an Drittschuldner für das gewählte Verfahren.
«DSSZahlungen» Summe aller Zahlungen, Aus-/Absonderungen, Wertberichtigungen und Verrechnungen der Drittschuldner für das gewählte Verfahren.
«DSRoffen» Summe aller noch offenen Forderungen an Drittschuldner für das gewählte Verfahren.
«DSForderung» Summe aller Forderungen an den gewählten Drittschuldner.
«DSZahlungen» Summe aller Zahlungen, Aus-/Absonderungen, Wertberichtigungen und Verrechnungen des gewählten Drittschuldners.
«DSoffen» Summe aller noch offenen Forderungen an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum1» Datum der ersten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum2» Datum der zweiten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum3» Datum der dritten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum4» Datum der vierten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum5» Datum der fünften Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«DSDatum6» Datum der sechsten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer1» Nummer der ersten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer2» Nummer der zweiten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer3» Nummer der dritten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer4» Nummer der vierten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer5» Nummer der fünften Rechnung an den gewählten Drittschuldner.
«RechnungsNummer6» Nummer der sechsten Rechnung an den gewählten Drittschuldner.

Gläubiger (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«Ermittler» Nachname des Verfahrensermittlers aus den Stammdaten.
«ErmittlerAnr» Anrede des Verfahrensermittlers aus den Stammdaten.
«ErmittlerVZ» Vor- und Nachname des Verfahrensermittlers aus den Stammdaten.
«ErmittlerTele» Telefonnummer des Verfahrensermittlers aus den Stammdaten.
«ErmittlerEMail» E-Mail des Verfahrensermittlers aus den Stammdaten.
«SachbTab» Nachname des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«SachbTabAnr» Anrede des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«SachbTabVZ» Vor- und Nachname des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«SachbTabKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«SachbTabEMail» E-Mail des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«SachbTabOrt» Ort des Sachbearbeiters der Tabelle aus den Stammdaten.
«AdrName» Firmenname, Vorname und Nachname der ausgewählten Adresse oder des Vertreters, wenn vorhanden (Korrespondenzadresse wird ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Firmenname, Vorname Nachname

«AdresseG» Adresse des ausgewählten Gläubigers (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«AdresseGEinzeilig» Adresse des ausgewählten Gläubigers in einer Zeile (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz Firmenname Adresszusatz Straße PLZ Ort Staatsname

«AdrGlNa» Firmenname, Vorname und Nachname - mit vorangestelltem Text "Gläubiger:" - der Adresse des ausgewählten Gläubigers (Adresse des Vertreters und die Korrespondezadresse werden ignoriert).
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Gläubiger: Firmenname, Vorname Nachname

«FremdAzVT» Geschäftszeichen des Vertreters - wenn vorhanden - des ausgewählten Gläubigers.
«FremdAzT» Geschäftszeichen des ausgewählten Gläubigers (Adresse des Vertreters und die Korrespondenzadresse werden ignoriert).
«FordBuchh» Der Betrag aus dem Feld [Wert / Fibuwert (Schuldner)] in der Bankverbindung des ausgewählten Gläubigers, wenn keine Anmeldung vorhanden ist. Wenn eine Forderungsanmeldung vorhanden ist, wird der Betrag aus dem Feld [Btr.gem.Buchh.] in der Forderungsverwaltung eingetragen.
«FordAusfall» In Höhe des nachzuweisenden Ausfalls festgestellte Forderungen des ausgewählten Gläubigers.
«FordRueckn» Forderungsrücknahmen des ausgewählten Gläubigers.
«FordZahlg» Zahlungen auf Forderungen des ausgewählten Gläubigers.
«FordRest» Festgestellte, noch nicht gezahlte Forderungen des ausgewählten Gläubigers.
«GlVNa» Vorname, Nachname und Firmennamedes Vertreters - mit vorangestelltem Text "Vertreten durch:" - des ausgewählten Gläubigers.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Vertreten durch: Vorname Nachname, Firmenname

«GlbFordAnmNrs» Anmeldnummer/n des ausgewählten Gläubigers.
«GlbAnz» Anzahl aller Gläubiger mit Forderungsanmeldungen in dem gewählten Verfahren.
«FordAnz» Anzahl aller Forderungsanmeldungen in dem gewählten Verfahren.
«FordAnzUngepr» Anzahl aller ungeprüften Forderungsanmeldungen in dem gewählten Verfahren.
«FordSumme» Summe aller Forderungsanmeldungen in dem gewählten Verfahren.
«AdrFordBestr» Summe der Bestreitungen des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordFest» Summe der Feststellungen des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung1» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der ersten Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung2» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der zweiten Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung3» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der dritten Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung4» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der vierten Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung5» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der fünften Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«AdrFordBemerkung6» Text aus dem Feld [Berichtigungen / Bemerkungen] der sechsten Anmeldung des ausgewählten Gläubigers.
«GlbAnzahlRang38» Anzahl der Gläubiger Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«SummeFordRang38» Summe der angemeldete Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«SummeFestRang38» Summe der festgestellten Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«SummeBestrRang38» Summe der bestrittenen Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«AnzahlNichtGeprRang38» Anzahl der ungeprüften Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«AnzahlAusfallRang38» Anzahl der für den Ausfall festgestellten Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«SummeAusfallRang38» Summe der für den Ausfall festgestellten Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.
«SummeNichtGeprFordRang38» Summe der ungeprüften Forderungen Rang § 38 InsO in dem gewählten Verfahren.

Masseverzeichnis (Unterordner in Insolvenz)

Druckvariable Beschreibung
«MverzAnz» Anzahl der Massegegenstände.
«MverzSLiquiWert» Summe der Liquidationswerte (Gehaltszahlungen werden ignoriert).
«MverzSFortfWert» Summe der Fortführungswerte (Gehaltszahlungen werden ignoriert).
«MverzSFibuWert» Summe der Fibuwerte (Gehaltszahlungen werden ignoriert).
«MverzSAbsrecht» Summe der Absonderungsrechte im Liquidationsfall (Gehaltszahlungen werden ignoriert).
«MverzSAbsrechteFortf» Summe der Absonderungsrechte im Fortführungsfall (Gehaltszahlungen werden ignoriert).
«MverzSVerkaeufe» Summe der Verkäufe.
«MverzSGehalt» Summe der Gehaltszahlungen.
«MverzSGehaltLiqui» Summe des pfändbaren Gehaltsanteils.
«MverzLGehalt» Betrag der letzten Gehaltszahlungen.
«MverzLGehaltLiqui» Betrag des letzten pfändbaren Gehaltsanteils.

Prozess

Druckvariable Beschreibung
«langbezZP» Verfahrensbezeichnung in Langform.
«GegnerV» Vorname, Nachname und Firmenname des Gegnervertreters.
Der Name wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
«GegnerVSex» Gegnervertreterbezeichnung - Gegner oder Gegnerin - geschlechtsabhängig.
«GegnerVAnschrift» Straße, PLZ und Ort des Gegnervertreters.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Straße
  2. Zeile: PLZ Ort
«GegnerVAdresse» Adresse des Gegnervertreters.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«GegnerVAdresseZeile» Adresse des Gegnervertreters in einer Zeile.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname, Nachnamenszusatz Firmenname, Adresszusatz Straße, PLZ Ort, Staatsname

«GegnerVTele» Telefonnummer des Gegnervertreters.
«GegnerVFax» Faxnummer des Gegnervertreters.
«GegnerVEMail» E-Mail des Gegnervertreters.
«Gegner» Vorname, Nachname und Firmenname des Gegners.
Der Name wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
«GegnerTele» Telefonnummer des Gegners.
«GegnerFax» Faxnummer des Gegners.
«GegnerEMail» E-Mail des Gegners.
«GegnerSex» Gegnerbezeichnung - Gegner oder Gegnerin - geschlechtsabhängig.
«GegnerAnschrift» Straße, PLZ und Ort des Gegners.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Straße
  2. Zeile: PLZ Ort
«GegnerAdresse» Adresse des Gegners.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«GegnerAdresseZeile» Adresse des Gegners in einer Zeile.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname, Nachnamenszusatz Firmenname, Adresszusatz Straße, PLZ Ort, Staatsname

«Mandant» Vorname, Nachname und Firmenname des Mandanten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
«MandantTele» Telefonnummer des Mandanten.
«MandantFax» Faxnummer des Mandanten.
«MandantEMail» E-Mail des Mandanten.
«MandantAdresse» Adresse des Mandanten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname

Sachbearbeiter (Unterordner in Prozess)

Druckvariable Beschreibung
«SachbVw» Nachname des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwAnr» Anrede des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.

Notariat

Druckvariable Beschreibung
«Mandant» Vorname, Nachname und Firmenname des Mandanten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
«MandantTele» Telefonnummer des Mandanten.
«MandantFax» Faxnummer des Mandanten.
«MandantSex» Mandantenbezeichnung - Mandant oder Mandantin - geschlechtsabhängig.
«MandantZeile» Vorname, Nachname und Firmenname des Mandanten in einer Zeile.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz Firmenname Adresszusatz

«MandantAdresse» Adresse des Mandanten.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:
  1. Zeile: Zusatzanrede
  2. Zeile: Titel Vorname Nachname Nachnamenszusatz
  3. Zeile: Firmenname
  4. Zeile: Adresszusatz
  5. Zeile: Straße
  6. Zeile: PLZ Ort
  7. Zeile: Staatsname
«MandantAdresseZeile» Adresse des Mandanten in einer Zeile.
Die Adresse wird wie folgt gedruckt:

Zusatzanrede Titel Vorname Nachname, Nachnamenszusatz Firmenname, Adresszusatz Straße, PLZ Ort, Staatsname

Sachbearbeiter (Unterordner in Notariat)

Druckvariable Beschreibung
«SachbVw» Nachname des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwAnr» Anrede des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbNotar» Titel und Nachname des Notars.
«SachbNotarTVN» Titel, Vorname und Nachname des Notars in einer Zeile.
«SachbNotarKZ» Namenskürzel des Notars.
«SachbNotarNZ» Nachnamenszusatz des Notars.
«SachbNotarZA» Zusatzanrede des Notars.
«SachbNotarOrt» Ort des Notars.
«SachbNotarPLZ» PLZ des Notars.
«SachbNotarStr» Straße des Notars.

Sachbearbeiter

Druckvariable Beschreibung
›SbKnz Hier wird das Sachbearbeiter-Kürzel eingefügt, wie in der Formularauswahl im Feld "Sachbearbeiter" eingetragen.

Das Kürzel wird von INVEP automatisch so in das Feld "Sachbearbeiter" eingetragen, wie in der Anwenderverwaltung - für den der den Brief schreibt - gespeichert.

«SachbVw» Nachname des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwAnr» Anrede des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbVwTab» Nachname des Tabellensachbearbeiters aus den Stammdaten.
«SachbVwTabAnr» Anrede des Tabellensachbearbeiters aus den Stammdaten.
«SachbVwTabKZ» Namenskürzel des Tabellensachbearbeiters aus den Stammdaten.
«SachbAllg» Nachname des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgVZ» Vor- und Nachname des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgKZ» Namenskürzel des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgEMail» E-Mail des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgTel» Telefonnummer des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgZA» Zusatzanrede des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbAllgOrt» Ort des Sachbearbeiters - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
«SachbTabEMail» E-Mail des Tabellensachbearbeiters aus den Stammdaten.
«SachbBrf» Vor- und Nachname des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.
«SachbBrfTel» Telefonnummer des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.
«SachbBrfFax» Faxnummer des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.
«SachbBrfEMail» E-Mail des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.
«SachbBrfNN» Nachname des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.
«SachbBrfAnrede» Anrede des Sachbearbeiters der das Worddokument aufruft.

Damit die Daten des Sachbearbeiters der den Brief schreibt eingefügt werden können, müssen die Daten im Adressarchiv bei der Adresse eingegeben und die Adr_snr der Adresse muss bei dem Nutzer in der Anwenderverwaltung eingtragen sein. Dies geht auch ganz einfach, wenn Sie im Adressarchiv die Adresse mit der Rechten Maustaste anklicken und dann "das bin ich" wählen.

Rechtsanwalt (Unterordner in Sachbearbeiter)

Druckvariable Beschreibung
«SachbRA» Titel und Nachname des sachbearbeitenden Rechtsanwalts - in InsO-, Prozess- oder Notarsachen - aus den Stammdaten.
Der Name wird wie folgt gedruckt:

Titel Nachname

‹•SachbRaSex?•Ja•Nein› Die Textbausteine können Sie wie folgt ersetzen:
  1. Bei "Ja" den Text für einen männlichen Rechtsanwalt.
  2. Bei "Nein" den Text für einen weiblichen Rechtsanwalt.
Der Text aus "Ja" wird eingefügt, wenn bei der Adresse des sachbearbeitenden Rechtsanwalts "männlich" oder "sonstiges" eingestellt ist, sonst der Text aus "Nein".

Hinweise

Um die Druckvariablen zu verwenden, können Sie diese auch hier aus dem Dashboard kopieren und in Ihr Word- oder LaTeX-Dokument einfügen.

Die Zeichen für die Druckvariablen können wie folgt eingefügt werden:
‹-Zeichen = bei gehaltener Alt-Taste 0139 auf dem Nummerblock eingeben
›-Zeichen = bei gehaltener Alt-Taste 0155 auf dem Nummerblock eingeben
«-Zeichen = bei gehaltener Alt-Taste 0171 auf dem Nummerblock eingeben
»-Zeichen = bei gehaltener Alt-Taste 0187 auf dem Nummerblock eingeben

Das Kürzel wird von INVEP automatisch so in das Feld "Sachbearbeiter" eingetragen, wie in der Anwenderverwaltung - für den der den Brief schreibt - gespeichert.


Die Druckvariable «BetragListe3» kann nur zusammen mit der Tabelle verwendet werden.


Das Kürzel wird von INVEP automatisch so in das Feld "Sachbearbeiter" eingetragen, wie in der Anwenderverwaltung - für den der den Brief schreibt - gespeichert.


Damit die Daten des Sachbearbeiters der den Brief schreibt eingefügt werden können, müssen die Daten im Adressarchiv bei der Adresse eingegeben und die Adr_snr der Adresse muss bei dem Nutzer in der Anwenderverwaltung eingtragen sein. Dies geht auch ganz einfach, wenn Sie im Adressarchiv die Adresse mit der Rechten Maustaste anklicken und dann "das bin ich" wählen.

Siehe auch



Schatten