Variablenspeicher anlegen

Referenz

INIT VARSPACE
DEF POOL PoolInBytes
POOL AVAIL


Die Anweisung INIT VARSPACE initialisiert den gesamten Variablenspeicher. Dabei werden alle lokalen und globalen Variablen gelöscht und der Speicher wird in den Grundzustand zurückversetzt.
Die Anweisung ist immer dann nutzbringend, wenn ein definierter Grundzustand hergestellt werden soll.

Mit der Anweisung DEF POOL wird die Größe des Variablenspeichers neu eingestellt. Die kleinste einstellbare Speichergröße beträgt 4096 Bytes. In der Grundeinstellung wird der Pool-Speicher mit einer Größe von 100 KB angelegt. Das Anlegen des Pool-Speichers geschieht mit der ersten Verwendung einer Variablen. Es ist nicht möglich, vorhandenen Pool-Speicher zu verkleinern. Wenn die mit DEF POOL angegebene Speichergröße kleiner als der aktuell reservierte Speicher ist, so wird die Anweisung ignoriert. Wenn mit der Anweisung eine neue Speichergröße definiert wird, so wird der gesamte OBAS-Variablen-Speicher dabei neu initialisiert.

Die Funktion POOL AVAIL liefert die Größe des aktuell noch frei verfügbaren Speichers. Die Anweisung liefert nicht die Größe des gesamten verfügbaren Speichers. Das bedeutet, dass der gelieferte Wert abhängig von der aktuellen Speicherauslastung ist.

Siehe auch



Schatten