Variablen freigeben

Referenz

UNDIM Variable

Die Anweisung löscht eine existierende Variable und gibt den von ihr belegten Speicherplatz wieder vollständig frei. In der Regel ist es nicht nötig, einfache Variablen freizugeben, da sie nicht viel Speicherplatz belegen und da der Variablenspeicher beim Programmstart ohnehin freigegeben wird. Die UNDIM-Anweisung kann jedoch dann hilfreich sein, wenn große Vektoren oder Matrizen angelegt wurden, die nicht mehr benötigt werden. Mit der Anweisung können alle existierenden Variablen freigegeben werden, egal ob sie zuvor implizit durch Benutzung oder mit den Anweisungen DIM oder COM angelegt wurden. Bei Löschung einer Variablen mit UNDIM führt der OBAS-Interpreter eine automatische Speicherbereinigung durch. Zusätzlich löscht der OBAS-Interpreter sämtliche Variablenreferenzen im Programmspeicher, da diese durch die Umlagerung der Speicherbereiche nicht mehr gültig sind; das bedeutet, dass bei den folgenden Variablenzugriffen die Positionsangaben erst wieder aufgebaut werden müssen, da die Variablen zuerst erneut im Speicher gesucht werden müssen.

Siehe auch



Schatten