Allgemeines zur Arbeit mit INVEP

Beispiele

Titelzeile

Wenn Sie z. B. die Gläubigerverwaltung geöffnet haben, steht in der Titelzeile: Gläubiger im Verfahren #nnnn (n steht für eine Zahl der Verfahrensnummer).

Erläuterung

Wenn Sie bei gehaltener Strg -Taste den Buchstaben f drücken, wird ein Feld eingeblendet, mit dem Sie nach Begriffen auf dieser Seite des Handbuchs suchen können.

Begriffe im Zusammenhang mit INVEP

In diesem Abschnitt der Hilfe finden Sie Begriffe, denen Sie bei der Arbeit mit INVEP immer wieder begegnen. Weiter unten finden Sie Informationen zur Funktionsweise einzelner Tasten der Tastatur, die das Arbeiten mit INVEP wesentlich bestimmen.

Bezeichnungen im geöffneten Fenster

Fensterbezeichnungen.jpg


Programm-Merkmale

Kurze Beschreibung einiger Merkmale des Programms:
Merkmal Beschreibung
Titelleiste INVEP führt Sie vom Startfenster aus in die verschiedenen Ebenen der Insolvenzbearbeitung. Um Ihnen die Orientierung in INVEP zu erleichtern, finden Sie in der Titelleiste immer die Angabe, wo Sie sich befinden. Siehe auch "Beispiele"
Hilfe In allen Fenstern bildet die unterste Zeile ein Erklärungsfeld. Wenn Sie mit dem Mauszeiger (ohne zu klicken) auf einen Button oder Anzeigefeld gehen, erscheint unten die jeweilige Erklärung zu seiner spezifischen Funktion.

In der Menüleiste können Sie über [Admin] ⇒ [Einstellungen] ⇒ [Darstellungen] ⇒ [Sonstiges] eine [Ballon-Hilfe] ein- oder ausschalten. Ist die Ballon-Hilfe eingeschaltet, wird der jeweilige Hilfetext für zwei Sekunden zusätzlich am Mauszeiger angezeigt.

Wenn Sie die Taste F1 drücken, wird Ihnen eine ausführliche Hilfe für das aktivierte Feld bzw. den aktivierten Button angezeigt.

Wenn Sie auf das [?] in der Menüleiste des Startfensters klicken, gelangen Sie zur Online-Hilfe.
Hervorhebungen Ist ein Feld aktiviert, sehen Sie das aktive Feld durch einen Rahmen hervorgehoben bzw. farbig unterlegt.

Ist ein Button farbig hervorgehoben, wurden hier Informationen abgelegt. Ist z. B. der Button [Memo] farbig hervorgehoben, dann wurde bereits ein Memo eingegeben.
Auswahlfelder In manchen Buttons befindet sich ein kleines Rechteck. Dahinter verbirgt sich eine Auswahl in Form eines Popup-Menüs. Um eine Auswahl zu treffen, müssen Sie den entsprechenden Button anklicken oder die Return -Taste bei angewähltem Button drücken.Es öffnet sich die Auswahl. Sie können nun entweder die gewünschte Funktion anklicken oder diese mit den Cursortasten auswählen und mit der Return -Taste bestätigen.
Exit Um ein Fenster zu verlassen, klicken Sie auf [Exit] oder drücken bei gehaltener Alt -Taste den Buchstaben x. Die eingegebenen Daten werden nicht gespeichert.

Wenn jedoch statt des Buttons [Exit] ein Button [Speichern & Exit] vorhanden ist, werden die Daten automatisch beim Verlassen des Fensters gespeichert. Wollen Sie die Daten nicht speichern, können Sie das aktuelle Fenster mit [Abbruch] verlassen.
Speichern Zum Teil ist es nötig, dass die aktuellen Daten gespeichert werden müssen, bevor weitere Eingaben erfolgen können. In derartigen Fenstern existiert ein eigener [Speichern]-Button; bei Aktivierung dieses Buttons werden die Daten gespeichert, ohne dass das Fenster geschlossen wird.

In der täglichen Praxis empfiehlt es sich, die Option [Speichern] immer zu benutzen, wenn sie angeboten wird. Nur so können Sie Ihre eingegebenen Daten sofort für die weitere Bearbeitung nutzen.

Tasten

Tastatur.jpg

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, möchten wir hier einige Funktionen der Tasten bzw. Tastenkombinationen beschreiben:
Taste Beschreibung
Tab Mit der Tab -Taste gelangen Sie immer zum nächsten Feld oder Button. Ein Feld zurückgehen können Sie, indem Sie gleichzeitig die Shift - und die Tab -Taste drücken.

Einzige Ausnahme von dieser Regel sind mehrzeilige Eingabefelder. Hier behält der Tabulator seine ursprüngliche Funktion als Einrückungszeichen bei. Um bei mehrzeiligen Eingabefeldern mit dem Cursor zum nächsten Feld zu wechseln, müssen Sie die Tasten Strg und Tab gleichzeitig drücken.
Return Betätigen Sie die Return -Taste, so gelangen Sie automatisch zum nächsten sinnvollen Eingabefeld oder Auswahlbutton.

In mehrzeiligen Eingabefeldern müssen Sie die Tasten Shift und Return gleichzeitig drücken, umeinen Zeilenumbruch vorzunehmen.
Cursor Der Cursor kann auf mehrere Arten gesteuert werden:
  • mit der Maus
  • mit den Cursortasten
oder:
  • vorwärts: Tab
  • rückwärts: Strg + Tab
Alt In vielen Fenstern sind einzelne Buchstaben der Beschriftung eines Buttons unterstrichen. In diesen Fällen können Sie den Button aktivieren, indem Sie die Alt -Taste in Kombination mit dem unterstrichenen Buchstaben drücken.

Wenn Sie mit eingeschalteten Piktogrammen arbeiten, wird die entsprechende Tastenkombination in der Hilfezeile angezeigt

In den Fenstern haben zum Teil auch Überschriften oder Beschreibungstexte zu Eingabefeldern unterstrichene Buchstaben. Wenn Sie diese Buchstaben zusammen mit der Alt -Taste drücken, wird der Cursor in das Eingabefeld gesetzt.

Hinweise

Nicht an jedem Arbeitsplatz stehen alle INVEP-Funktionen zur Verfügung. Die Funktionen variieren je nach den Zugriffsrechten, die den einzelnen Anwenderinnen bzw. Anwendern zugewiesen wurden.

Schließen Sie ein Fenster bitte niemals über das rote Schließenkreuz oben rechts! Sie nehmen INVEP damit die Möglichkeit, die zu verlassende Seite ordnungsgemäß (programmgemäß) zu beenden.

In der täglichen Praxis empfiehlt es sich, die Option [Speichern] immer zu benutzen, wenn sie angeboten wird. Nur so können Sie Ihre eingegebenen Daten sofort für die weitere Bearbeitung nutzen.

Wenn Sie mit eingeschalteten Piktogrammen arbeiten, wird die entsprechende Tastenkombination in der Hilfezeile angezeigt.

Verlassen Sie das Programm bitte immer über die "Schließen-Taste" unten rechts. Wenn Sie den PC neu starten müssen, dann "fahren" Sie ihn bitte vollständig herunter. Bei der Auswahl "Neustart" kann es passieren, dass sich Updates (z.B. Windows) nicht vollständig aktualisieren können. Dies dann mit der Folge, dass es diffuse Probleme bei der Arbeit mit INVEP gibt, da INVEP auf das Windows-Management zurückgreift.

Siehe auch



Schatten