Grundlagen (Startfenster)

Beispiele

Menüleiste

Nachdem Sie z. B. [Allgemein] angeklickt haben, öffnet sich ein Pulldown-Menü und dort klicken Sie z. B. auf [Adressarchiv], dann öffnet sich das entsprechende Fenster.

startdialog_info.jpg

Gerichtsdatenbank

Geben Sie z. B. Berlin im Feld [Ort] ein und bestätigen die Eingabe mit Return. Als nächstes klicken Sie auf den Pfeil mit der entsprechenden Postleitzahl und dann auf das gewünschte Gericht.

gerichtsdatenbank.jpg

Pfändungstabelle

Geben Sie im Feld [Nettoeinkommen] den entsprechenden Betrag ein und im Feld [Personen] die Anzahl der unterhaltsberechtigten Personen. Es erscheint dann rechts neben den Feldern der errechnete pfändbare Betrag.

pfändungstabelle.jpg

Über den Button [Clipboard] könne Sie den errechneten Betrag kopieren und in ein Word-Dokument einfügen.

Erläuterung

Wenn Sie bei gehaltener Strg -Taste den Buchstaben f drücken, wird ein Feld eingeblendet, mit dem Sie nach Begriffen auf dieser Seite des Handbuchs suchen können.

Das Startfenster ist das Hauptfenster von INVEP. Von hier aus wählen Sie Verfahren aus, gelangen zu Ihren einzelnen Bearbeitungsmöglichkeiten und können Suchfunktionen starten. Das Startfenster umfasst die einzelnen Bestandteile Menüleiste, Suchergebnisanzeige, Bereichsauswahl und Hilfe-Zeile.

startdialog.jpg

Menüleiste

Von hier aus gelangen Sie zu einzelnen Tätigkeitsfeldern, wie etwa Adressenverwaltung, Auswertungen, usw.

Im Unterschied zur Bereichsauswahl im unteren Fensterteil müssen Sie für viele Funktionen der Menüleiste zunächst kein spezielles Verfahren auswählen, einzige Ausnahme sind die meisten Auswertungen. Die einzelnen Begriffe der Menüleiste können Sie anklicken, es öffnen sich dann jeweils ein Pulldown-Menü, mit dem Sie eine weitere Auswahl treffen können.
Siehe auch "Beispiele".

Zusätzlich zum Startfenster ist die Menüleiste ist auch in anderen Bereichen - z. B. der Gläubigerverwaltung - vorhanden, mit der jeweils passenden Auswahl an Menüpunkten zum geöffneten Bereich in INVEP.

Die Menüleiste ist nicht statisch in das Programm integriert, vielmehr wird sie dynamisch auf der Basis der INVEP-Lizenz sowie der Rechte des Anwenders erzeugt. Hier werden sämtliche Optionen beschrieben. Ob Ihnen auch alle Funktionen zur Verfügung stehen, hängt allerdings von Ihren Zugriffsrechten ab.

Im Einzelnen besteht die Menüleiste aus folgenden Komponenten:

Admin: Verwaltungstechnische Bearbeitungen, wie z. B. Einstellungen, Makrobearbeitung, Formatsteuerung, Anwenderverwaltung, usw.
Weitere Informationen finden Sie unter: Administration - Einstellungen

Allgemein:
Menüpunkt Beschreibung
Adressarchiv Es öffnet sich das Adressarchiv, hier können Sie neue Adressen eingeben und vorhandene bearbeiten.
Siehe auch "Hinweise".
Dokumentenarchiv Hier werden alle gespeicherten Dokumente angezeigt. Entweder verfahrensübergreifend, bei leerem Starfenster oder für das jeweils gewählte Verfahren.
Siehe auch "Hinweise".
Termine Es öffnet sich die Terminverwaltung zur Anzeige bzw. Eingabe von Terminen.
Feiertage In der Anzeige sind alle in Deutschland geltenden Feiertage mit *** gekennzeichnet. Über den Button [alle Feiertage] können Sie sich die Feiertage für ein bestimmtes Bundesland anzeigen lassen. Wenn Sie ein Bundesland ausgewählt haben, werden nur noch die für dieses Bundesland geltenden Feiertage mit *** gekennzeichnet.
Gerichtsdatenbank Wenn Sie hier eine Postleitzahl eingeben, werden die zuständigen Gerichte automatisch angezeigt. Bei Eingabe eines Orts bestätigen Sie bitte mit Return. Öffnen Sie dann über die Pfeile das Gericht zur Anzeige der Adresse und wählen Sie die gewünschte Adresse aus.

Über [EMail an Gericht schreiben] könne Sie an das Gericht eine E-Mail schreiben, sofern die E-Mail-Adresse hinterlegt ist. Mit [URL in Webbrowser öffnen] öffnen Sie die Internetseite des Gerichts. Möchten Sie das Gericht in das zuvor im Startfenster gewählte Verfahren übernehmen, klicken Sie auf [Gericht übernehmen].
Siehe auch "Beispiele".
Düsseldorfer-/Pfändungstabelle Hier werden Ihnen die Düsseldorfer- und Pfändungstabelle angezeigt. Sie können diese Tabellen über den jeweiligen Druck-Button auch ausdrucken. Bei [Zeitraum] ist die aktuelle Tabelle voreingestellt, Sie können jedoch auch die alten Tabellen entsprechend dem Gültigkeitsdatum wählen.

Die Angaben für die Düsseldorfer Tabelle finden Sie unter den ersten vier "Reitern".

kindesunterhalt.jpg

Unter "Kindesunterhalt" sehen Sie die Pfändungsbeträge nach Nettoeinkommen, Alterstufen, Prozentsatz und Bedarfskontrollbetrag aufgeführt. Bei diesen Beträgen ist der hälftige Anteil des Kindergeldes noch nicht in Abzug gebracht. Unter 1. und 2. Kind", "3. Kind" und "4. Kind" sehen Sie jeweils die Pfändungsbeträge nach Alter aufgeführt. Bei diesen Beträgen ist der hälftige Anteil des Kindergeldes in Abzug gebracht.

Die Angaben für die Pfändungstabelle finden Sie unter "Pfändungstabelle".

Die Tabelle ist nach Nettoeinkommen und Anzahl der unterhaltsberechtigten Personen gegliedert. Sie können den pfändbaren Betrag auch ausrechnen lassen und über [Clipboard] kopieren und in ein Word-Dokument einfügen.
Siehe auch "Beispiele".
Akte weglegen Über diese Auswahl lassen sich die abgeschlossenen Verfahren "weglegen". Die weggelegten Akten lassen sich jedoch weiterhin bearbeiten und einsehen. Damit sie im Startfenster angezeigt werden, muss hier [Weggelegte] aktiviert sein
Auswertungen:
Detaillierte Informationen finden Sie im Bereich [Siehe auch] weiter unten auf dieser Seite.

Hinweise

Die Menüleiste ist nicht statisch in das Programm integriert, vielmehr wird sie dynamisch auf der Basis der installierten Werkzeuge (Hilfsprogramme) sowie der Rechte des Anwenders erzeugt. Hier werden sämtliche Optionen beschrieben. Ob Ihnen auch alle Funktionen zur Verfügung stehen, hängt allerdings von Ihren Zugriffsrechten ab.



Sind für Sie einige Felder/Button in der Überschriftenleiste nicht relevant, können Sie sich diese Felder ausblenden. Dazu gehen Sie wie folgt vor: Mit gehaltener Strg-Taste klicken Sie die Felder mit dem Mauszeiger an, die Sie ausblenden möchten.

Einblenden können Sie aber nur, indem Sie zunächst alle nacheinander ausblenden. Ist das letzte Feld ausgeblendet, erscheinen wieder alle Fenster.



Siehe auch



Schatten